Behandlungsformen

Therapien – auf dich und deinen Körper abgestimmt

Schön, dass du da bist. Gewinne hier einen Überblick über die Traditionelle Europäische Naturheilkunde an sich, sowie über die natürlichen und nachhaltigen Therapien und Behandlungen gemäss ihrem Konzept.


DIE NATURHEILKUNDLICHE BEHANDLUNG

Sie ist das Abbild eines jahrtausendelang gereiften Medizinsystems, welches seine Ursprünge unter anderem in den Studien von Hippokrates und Galenos hat. Die Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) und ihre 4-Säfte-Lehre (Humoralmedizin) sind beeinflusst durch die Lehren im alten Griechenland und im Arabischen Raum. Die Wurzeln strecken sich bis hin zu den Heilkünsten der keltischen Druiden und den mittelalterlichen Klosterbibliotheken. Sie wurde weiterentwickelt, verfeinert und bis heute an die Bedürfnisse der Gegenwart angepasst. Über 2000 Jahre lang war die TEN das wichtigste Medizinsystem in Europa. Erst im 19. Jahrhundert kam es zu einer Trennung in die Schulmedizin und die Naturheilkunde, mit zeitweiligem Bedeutungsverlust der natürlichen Heilmethoden.

Doch aufgrund ihrer Erfahrungsmedizin, der modernen Erkenntnisse, den zugrundeliegenden Denkmodellen und der Sehnsucht der Menschen zurück nach einem natürlichen Weg zu Gesundheit und Wohlergehen konnte die Naturheilkunde ihre Wichtigkeit zurückgewinnen.

Denkmodelle der Naturheilkunde

01


Natur­bezogen

Der Mensch ist nicht trennbar von der Natur und unterliegt ihren Gesetz­mäßigkeiten.

02


Funktion­bezogen

Die Funktionen im Organsystem und nicht die Organe selbst werden betrachtet.

03


System­bezogen

Physiologische und patho­physiologische Prozesse wirken nicht nur lokal, sondern stets im gesamten System des Menschen.

04


Konstitu­tionell

Als Erweiterung der Tempe­ra­ment-Einteilung werden hier die spezifischen Verhaltens­muster, Eigenschaften und Merkmale auf körperlich, geistiger und seelischer Ebene analysiert.

05


Humoral­medizinisch

Die Elemente der Natur in Form der 4 Säfte (Blut / Sanguis, Schleim / Phlegma, Gelbgalle / Chole und Schwarzgalle / Melanchole) sind Wirk- und Arbeitsprinzipien im Organismus.

06


TEN – Diagnostik

Hier ist die Beleuchtung von pathophysio­logischen Abläufen im Organismus und die individuelle Bezug­nahme auf Zusammen­hänge mit Konstitution, Temperament und humoralen Qualitäten die Aufgabe.

07


TEN – Behandlung

Die Therapie erfolgt mit Methoden der TEN, wie sie unten folgend aufgeführt sind.

Inneres Gleichgewicht – die Balance wiederfinden

Als eigenständiges wissenschaftliches Medizinsystem strebt es die Homöostase an, das innere Gleichgewicht der Zellen, seelischen Ausgleich, das Gleichgewicht der Flüssigkeiten wie Blut und Lymphe und gemäss TEN auch der den Elementen zugeordneten vier „Säfte“. Besteht ein Fliessgleichgewicht bei einem Menschen, so ist er fähig, auf jedwede Reize angemessen zu reagieren und er ist gesund. Liegt ein Ungleichgewicht beispielsweise durch Blockaden vor, so verschiebt sich das Gleichgewicht der Säfte und der Mensch wird krank. Ziel der TEN ist es also, die Homöostase wieder herzustellen, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu aktivieren, Ressourcen aufzubauen und somit Wohlergehen, Gesundheit und Lebensfreude zurückzubringen. Nach einer ausführlichen Befunderhebung von dir und deiner Situation wird die Behandlungsrichtung individuell festgelegt. In der TEN steht dafür eine Vielzahl von Methoden zur Verfügung.


Meine Behandlungsformen – zur Begleitung deines Weges

Ab- / Ausleit­verfahren

„Findest du einen Schmerz an einem Ort, so wisse, dass die Natur an diesem Ort eine Austrittsstelle haben will.“ – Paracelsus

  • Schröpfen
  • Baunscheidtieren
  • Auriculo
  • Blutegeltherapie
  • Nasenrödern
  • Ableitung über physiol. Ausschei­dungsorgane
Traditionelle Arzneimittel

„All Ding ist Gift und nichts ist Gift. Allein die Dosis macht aus, was ein Gift ist.“ – Paracelsus

  • Klassische Pflanzenheil­kunde
  • Spagyrik
  • Gemmotherapie
  • Homöopathie
  • Nosoden
  • Biochemie nach Dr. Schüssler

Diätetik / Ordnungs­therapie

„Eure Nahrung soll Euer Heilmittel sein und Euer Heilmittel soll Eure Nahrung sein.“ – Hippokrates

  • Ernährung
  • Makro- und Mikronährstoffe
  • Res Naturales
  • Bewegungs­therapie

Manuelle Therapie

„Erlanget Wissen über das Rückgrat, denn von diesem gehen viele Krankheiten aus.“ – Hippokrates

  • Dorntherapie
  • Klassische Massage
  • Schröpfkopf­massage
  • Schwanger­schaftsmassage
  • Triggerpunkt-Therapie
  • Fussreflexzonen
  • Narben­entstörung
Selbsthilfe-Anleitung

„Vorbeugen ist besser als heilen.“ – Pfarrer Kneipp

  • Wickel und Kompressen
  • Trockenbürsten
  • Kneipp-Methoden
  • Sauna
  • Basebäder

Energiearbeit

„Wenn ich meine Hand über einen Patienten halte und er fühlt Wärme und Kribbeln, dann besteht eine große Chance, dass er geheilt wird.“ – Hippokrates

Energetische Behand­lungsmethoden sind so alt wie die Menschheit – ich helfe dir, dich auf energetischer Ebene auszubalancieren, dein Wohlbefinden zu steigern und Stress abzubauen. (Weitere Informationen sind im Aufbau.)

Hast du Fragen zu einer der Therapieformen , dann melde dich gern bei mir – per Telefon, E-Mail oder über das Kontaktformular. Vielleicht kann ich deine Fragen zu deiner Behandlung, zum Preis oder zu weiteren für dich vielleicht interessanten Punkten auch schon hier beantworten.